Philosophie und Schmerz (Teil 2):
Wie hat sich die Sicht auf Schmerz von der Renaissance bis heute entwickelt?
In Teil 1 (Schmerzmedizin 2020;36(5):65-69) wurden die schon im Altertum entwickelten, ethischen Konzepte und Prinzipien für das menschliche und zwischenmenschliche Leben umrissen. Nun blicken wir auf die philosophischen Stellungnahmen zur Frage des Schmerzes, beginnend in der Renaissance bis hin zur Postmoderne. Die großen Denker dieser Epochen fassten Schmerz zunehmend individueller und differenzierter auf, was sich auch in der heutigen Behandlung

Lesen Sie mehr in der Ausgabe 06/2020 der Zeitschrift SCHMERZMEDIZIN


Aktuelle Ausgabe SCHMERZMEDIZIN -
Angewandte Schmerztherapie und Palliativmedizin
 

Die Zeitschrift ist das Organ der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) und vermittelt, übersichtlich und verständlich aufbereitet, das Wesentliche aus der wissenschaftlichen Forschung für den Praxisalltag. “Schmerzmedizin - Angewandte Schmerztherapie und Palliativmedizin“ erscheint 6 x im Jahr. Der Zugang ist für Mitglieder der DGS kostenfrei. Ergänzend haben DGS-Mitglieder kostenfreien Zugang zu unserem umfassenden Online-Zeitungsarchiv.  Recherschieren Sie in den Einzellheften der vergangenen 10 Jahre!

Kostenfreier Zugang für unsere Mitglieder.
Noch kein DGS-Mitglied?  Mehr Details zur Mitgliedschaft
 

» JETZT LESEN    » INHALTSÜBERSICHT

 

Werden Sie Mitglied in einer starken Gemeinschaft


Zusammen erreichen wir mehr für eine bessere Versorgung von Patienten mit chronischen Schmerzen!

Erfahren Sie jetzt mehr über die Vorteile der DGS-Mitgliedschaft

 

DGS-PainNewsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und melden Sie sich zu unserem Newsletter an

Jetzt anmelden

Besuchen Sie uns auf