Aktuelles aus der DGS

DGS-Regionalkonferenzen
Schmerzmedizin UP-TO-DATE

Präsenz-CME-Fortbildung im 2. Halbjahr

PRÄSENZ-VERANSTALTUNGEN
- 26.10.2024 in Essen
- 16.11.2024 in München
- 23.11.2024 in Hamburg
- 07.12.2024 in Frankfurt

Eine Übersicht von Veranstaltungsankündigungen finden Sie hier.
Wir freuen uns auf Sie!

Herbstkongress der DGS 2024

03. bis 05. Oktober 2024 
in BERLIN

Zum Herbstkongress der DGS laden wir Sie hiermit herzlich nach Berlin ein. Wir bieten Ihnen vor Ort die Möglichkeit, sich in Praxis und Theorie fortzubilden und sich über spannende Themen in der Schmerz- und Palliativmedizin in hochwertiger Qualität und lebhafter Atmosphäre zu informieren.
Die jährliche ordentliche DGS-Mitgliederversammlung und die Herbsttagung der DGS-Regionalleiter finden dann ebenfalls statt und werden wieder in den Herbstkongress der DGS integriert.

Weitere Informationen finden Sie demnächst hier


"SCHMERZMEDIZIN konkret"
Podcast der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.

Als Versorgergesellschaft im Bereich Schmerzmedizin ist es uns wichtig, Betroffene und Behandler auf dem aktuellen Wissensstand bezüglich Schmerzerkrankungen zu bringen, um eine optimale Schmerzbehandlung zu ermöglichen. Dr. med. Silvia Maurer moderiert Gespräche mit Experten für Schmerzmedizin, ist selbst niedergelassene Ärztin mit den Schwerpunkten Schmerz- und Palliativmedizin sowie Psychotherapie und Vizepräsidentin der DGS.

Weitere Informationen zu DGS-Podcast ...

Schmerz-Sprechstunde Interview mit Dr. med. Silvia Maurer

Sie wollen mehr über die 
DGS-App und den DGS-Podcast
"Schmerzmedizin konkret" erfahren?
 

Dr. Silvia Maurer und Dr. Dorothea Fago sprechen über ihre Erfahrungen zu DGS-Podcast und DGS-App. Lassen Sie sich überraschen und erfahren Sie Spannendes in den beiden Videos anlässlich des Deutschen Schmerz- und Palliativtags 2024 - ONLINE.

Video: DGS-Podcast


Video: DGS-App


DGS-App: Die neue App der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin
 

 

Die DGS-App vereint viele Informations- und Serviceangebote der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS).

Hier downloaden:
Google-Play    Apple-Store


DGS-PraxisLeitlinie
Cannabis in der Schmerzmedizin V2.0

Die neue Fassung ist finalisiert, online frei erhältlich und direkt anwendbar. 
(Erscheinungsjahr: 2024)

Jetzt lesen »

Hier geht es zur Übersicht der verfügbaren DGS-PraxisLeitlinien.

DGS-Curriculum Cannabis für nichtärztliches Fachpersonal / Apothekenmitarbeiter

Die DGS lobt vom 02. April bis zum 30. Juni 2024 zusätzlich Stipendien aus.

 

 

Sie wollen mehr über die beiden DGS-Curricula zu Cannabis erfahren?
 

Sie sind Facharzt/Fachärztin? Dann haben Sie ausreichendes Wissen, was die Verordnung von Cannabinoiden betrifft? Nein? Dann sind Sie richtig bei uns.

Die DGS hat ein E-Learning Programm mit 20,5 Stunden „für Sie“ etabliert, das Ihnen jederzeit zur Weiterbildung zur Verfügung steht. Eine „light“ Version mit 10,5 Stunden haben wir für nicht ärztliches Fachpersonal / Apothekenmitarbeiter konzipiert.

Im folgenden Video stellt Norbert Schürmann, Vizepräsident der DGS das Curriculum vor und erläutert, warum es sich lohnt, das Curriculum zeitnah abzuschließen.


Versorgung mit medizinischen Cannabinoiden vereinfachen

Selektivvertrag gem. §140 a SGB V zwischen der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. und der AOK Rheinland/Hamburg

Mehr erfahren

DGS und DGGG kooperieren für eine verbesserte schmerzmedizinische Versorgung von Patientinnen mit gynäkologischen Erkrankungen

Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) und die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. (DGGG) haben die gemeinsame Bereitschaft zu einer verstärkten Kooperation angekündigt, um die schmerzmedizinische Versorgung von Patientinnen mit gynäkologischen Erkrankungen zu verbessern. Den Auftakt der Zusammenarbeit bildete ein gemeinsames Symposium beim Deutschen Schmerz- und Palliativtag 2024.

Weitere Informationen

Dringend notwendig - schnelle und radikale Reform der Bedarfsplanung zum Wohle der Patienten

Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. engagiert sich seit Jahren für eine patientenorientierte und an der ärztlichen und therapeutischen Kompetenz ausgerichteten Versorgung chronischer Schmerzpatienten. 
Die DGS hat nun ein aktuelles „Eckpunktepapier zur schmerzmedizinischen Versorgung“ in Deutschland formuliert, das den dringend notwendigen Handlungsbedarf aufzeigt.

Mehr erfahren Sie im Eckpunktepapier der DGS 2023
Dazu auch die Pressemitteilung der Ärzte Zeitung


DGS-Curriculum Volkserkrankungen als schmerzmedizinische Herausforderung


Die DGS hat aktuell ein neues Curriculum erstellt: „Volkserkrankungen als schmerzmedizinische Herausforderung“. Das DGS-Curriculum, das derzeit zwei Schwerpunkthemen enthält, wendet sich an Schmerzspezialisten und interessierte Ärzte in der Basisversorgung. Es vermittelt auf aktuellem Stand das notwendige Basiswissen zur Versorgung der Patienten zum einen mit der Volkskrankheit Kopfschmerz und zum anderen der Komorbidität Schmerz und Depression. Es handelt sich um ein interaktives Update, dass im Online-Format als Live-Webinar angeboten wird, erstmals auf dem Deutschen Schmerz- und Palliativtag im März 2024 sowie im weiteren Verlauf des Jahres 2024.



Versorgung, Wissenschaft & Forschung

© suzannmeer - stock.adobe.com

DGS-Schmerzexperten

Die DGS hat rund 4.000 Mitglieder und ist damit die größte deutsche und europäische Fachgesellschaft in der Schmerzmedizin. Der Gesellschaft gehören bundesweit mehr als 120 regionale DGS-Schmerzzentren an ...weiter

 

© luckybusiness - stock.adobe.com

PraxisRegister Schmerz

Das bundesweite Versorgungsforschungsprojekt „PraxisRegister Schmerz“ bietet mit dem Online-Tool iDocLive® allen schmerzmedizinisch interessierten Ärzten die Möglichkeit, Patientenfälle elektronisch zu erfassen ...weiter

© dgs-praxisleitlinien.de

DGS-PraxisLeitlinie

Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) definiert sich als Vertretung einer „best practice“, also einer patientenzentrierten Versorgung. Sie entwickelt PraxisLeitlinien, die eine Hilfestellung in der konkreten Betreuung von Schmerzpatienten bieten. ...weiter


© patila - stock.adobe.com

DGS-Flyer

Eine zukunftsorientierte Schmerzmedizin zählt zu den großen Herausforderungen künftiger Gesundheitspolitik. 23 Millionen Menschen leiden allein hierzulande an chronischen Schmerzen. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) arbeitet als medizinische und versorgungsgestaltende Fachgesellschaft intensiv an ...weiter

© errem - stock.adobe.com

Veranstaltungskalender

Um den Austausch und die Vernetzung aller Beteiligten zu fördern und die Qualität in der Versorgung durch eine moderne Schmerztherapie zu verbessern, bietet die DGS ein umfangreiches Fortbildungsprogramm an. Hier geht es zur Veranstaltungsübersicht ...weiter

© momius - stock.adobe.com

DGS-Mediathek

Hier finden Sie Podcasts, Interviews, Fotos und weitere Publikationen der DGS.

...weiter


Pressemitteilungen

Berlin, 06. Juni 2024 – CDU/CSU, SPD und DIE LINKE unterstützen die Forderung der DGS nach Einführung des Facharztes für Schmerzmedizin. Das zeigen…

Weiterlesen

Berlin, 27. Mai 2024 – Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) bietet umfangreiche Fort- und Weiterbildungen zu Cannabinoid-basierten…

Weiterlesen

Berlin, 11.04.2024. Um die 2023 aktualisierte PRISCUS* -Liste, die potenziell inadäquate Medikamente für ältere Menschen auflistet1 , mit den…

Weiterlesen


Werden Sie Mitglied

Nutzen Sie
unsere Vorteile


Mitglied werden

DGS-PainNewsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und
melden Sie sich zu unserem Newsletter an


Newsletter abonnieren


Hinweis:
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde auf genderspezifische Endungen verzichtet.
Es wird hiermit ausdrücklich erklärt, dass an allen Textstellen, wo natürliche Personen bzw. Personengruppen erwähnt werden, immer Menschen jeden Geschlechts gemeint sind.

 

Kontaktdaten der DGS - Geschäftsstelle in Berlin:

Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. 
Lennéstraße 9 
10785 Berlin 
Tel.: 030 - 85 62 188 - 0 
FAX: 030 - 221 85 342 

info@dgschmerzmedizin.de

Unsere telefonischen Sprechzeiten:

Dienstags und donnerstags zwischen 10.00 und 12.00 Uhr. Außerhalb dieser Sprechzeiten kontaktieren Sie uns bitte per E-mail oder hinterlassen eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, wir rufen zurück.

Besuchen Sie uns auf