DGS Curriculum Spezielle Schmerztherapie (CSST)

Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) bietet in diesem Jahr erstmalig das Curriculum Spezielle Schmerztherapie (CSST) als reine Online-Fortbildung an.

Das  Curriculum Spezielle Schmerztherapie ist eine Zusatzweiterbildung für Ärzte, die ihre Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich Schmerztherapie bei chronischen Schmerzen vertiefen wollen.  Die Ausbildung umfasst 80 Unterrichtseinheiten und erfolgt unter fachspezifischer Leitung durch erfahrene Experten unserer Fachgesellschaft.

Das Curriculum Spezielle Schmerztherapie bildet die fachliche Basis für zahlreiche Qualifikationen. Unter anderem bildet es den Theorie-Baustein für die Zusatzbezeichnung "Spezielle Schmerztherapie", die von Fachärzten/innen aller Fachrichtungen erworben werden kann. Weiterhin ist das Curriculum von Ärzten mit der Zusatzbezeichnung "Akupunktur" nachzuweisen, um Akupunkturleistungen gegenüber den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen zu können.  Diese Qualifikation ist ebenfalls Voraussetzung für die Teilnahme an Integrierten Versorgungsprogrammen für Patienten mit akuten oder chronischen Schmerzen und wird gemäß Kriterienkatalog zwingend gefordert. Für die verbandsinterne Zusatzbezeichnung ‚Algesiologe DGS’ müssen die Inhalte dieses Curriculums ebenfalls nachgewiesen werden.
 

Nächster Veranstaltungstermin: 14. - 22. November 2021

Ablauf des Curriculums

Kursübersicht*

 

Wissenschaftliche Leitung: Dr. med. Silvia Maurer

WochentagDatumUhrzeitUE´s
Sonntag14.11.202109:00 - 17:159 UE´s
Montag15.11.202109:00 – 17:009 UE‘s
Dienstag16.11.202109:00 – 16:158 UE‘s
Mittwoch17.11.202109:00 – 17:4510 UE‘s
Donnerstag18.11.202109.00 - 16:158 UE‘s
Freitag19.11.202109:00 – 17:009 UE‘s
Samstag20.11.202109:00 - 17:009 UE‘s
Sonntag21.11.202109:00 - 17:009 UE‘s
Montag22.11.202109:00 - 17:009 UE‘s

Änderungen zum Ablauf sind vorbehalten

Detaillierter Programmablauf*

Ziele des Curriculums

die teilnehmenden Ärztinnen und Ärzte zu befähigen:

  • Patienten mit chronischen Schmerzen individuell fachgerecht zu diagnostizieren und zu therapieren und damit einer weiteren Chronifizierung entgegenzuwirken 

Inhalt des Curriculums

Modul 1: Grundlagen der Schmerzmedizin (20 Stunden)

  • Neurophysiologische Grundlagen der Schmerzentstehung und Schmerzverarbeitung, einschließlich der Schmerz-Chronifizierung
  • Ursachen, Epidemiologie und Prävention chronischer Schmerzen
  • Bio-psycho-soziales Schmerzmodell
  • Wirkmechanismen und Ziele medikamentöser, physikalisch-physiotherapeutischer, psychologischer, interventioneller, operativer und komplementärmedizinischer Verfahren
  • Medikamentenmissbrauch und -abhängigkeit

Modul 2: Schmerzhafte Erkrankungen des peripheren und zentralen Nervensystems, psychische Komorbidität (20 Stunden)

  • Neuropathische Schmerzen
  • Kopf- und Gesichtsschmerzen
  • Primär psychische Schmerzsyndrome und psychische Komorbidität bei chronischen Schmerzzuständen

Modul 3: Muskuloskelettale Schmerzen (20 Stunden)

  • Rückenschmerz
  • Schulter- und Nackenschmerz
  • Muskelschmerz, weitverbreitete Schmerzen
  • Gelenkerkrankungen

Modul 4: Diverse Schmerzsyndrome (20 Stunden)

  • Schmerzen des Gefäßsystems
  • Thorakale, viszerale und urogenitale Schmerzsyndrome
  • Persistierende Schmerzen nach Operationen und Trauma
  • Tumorschmerzen
  • Schmerztherapie in den letzten Lebensstunden
  • Schmerzen bei Kindern und Jugendlichen
  • Schmerzen im Alter

Durchführung

Die Seminare werden...

in Form von Webinaren über die Plattform GoToTraining durchgeführt. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie dem Kontaktdatenaustausch mit anderen TeilnehmerInnen zu. TeilnehmerInnen dürfen keinerlei Aufzeichnungen machen.

Es befinden sich während der Fortbildung nur die angemeldeten Personen in der Veranstaltung. Da es ein interaktives Seminar ist, muss die Kamera eingeschaltet werden.  Weitere Setting-Regeln werden Ihnen bei der Anmeldung bekannt gegeben. Die Zugangsdaten für die Online-Seminare erhalten Sie einen Tag vor Veranstaltungsbeginn. 

Die Inhalte dieser Veranstaltung werden produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet. Wir bestätigen, dass die wissenschaftliche Leitung und die Referenten potenzielle Interessenkonflikte gegenüber den Teilnehmern offenlegen. Es besteht kein Sponsoring der Veranstaltung. Fortbildungsveranstaltung finanziert sich ausschließlich über die Teilnahmegebühr.

Gebühren

für das Curriculum (80 UE’s)

 

DGS-Mitglieder                     800,- €, inkl. MwSt.

Nichtmitglieder                    1000,- € inkl. MwSt.

Assistenzärzte* zahlen 400,- €, wenn sie DGS-Mitglied sind oder vor Start des Seminars DGS-Mitglied werden. Die Mitgliedschaft von mindestens 2 Jahren ist Voraussetzung, wobei das erste Jahr der Mitgliedschaft für Sie kostenfrei ist. 

Informationen zur DGS-Mitgliedschaft finden Sie hier

*Ein/e Assistenzarzt/Ärztin hat das Studium der Medizin abgeschlossen und die Approbation erhalten, arbeitet unter Anleitung von einem Oberarzt oder Chefarzt, befindet sich am Anfang der Karriere und in der Weiterbildung zum Facharzt.

Zertifizierung


*CME - Punkte werden bei der zuständigen LÄK beantragt
Damit Sie die Fortbildungspunkte erhalten können, geben Sie bitte Ihre EFN - Nummer bei der Anmeldung an.
Die 100%ige Anwesenheit des gesamten Curriculums ist für die Zertifizierung verpflichtend.

DGS Kreditstunden


Für die algesiologische Fort- und Weiterbildung nach Richtlinien DGS wird dieses Seminar mit 80 Kreditstunden bewertet.