Digital. Interaktiv. Live.

Deutsche Schmerz- und Palliativtage 2025

Individualisierung statt Standardisierung

Schwerpunkt: 

Sichere Versorgung – ambulant, stationär oder gar nicht!?


Termin: 11. bis 15. März 2025
 

Ort: Der Kongress findet online statt.

Veranstalter: 
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.
 

Kongresspräsidenten

 

Dr. med. Dipl. Lic. Psych. Johannes Horlemann
Präsident 
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.


Dr. med. Thorsten Luecke
Kooptiertes DGS-Vorstandsmitglied
Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.

 


Rückblick

Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2024 - ONLINE 

ZAHLEN & FAKTEN

  • 3.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, und damit mehr als in 2022 und 2023! 
  • bis zu 982 Besucherinnen und Besucher gleichzeitig in einer Sitzung
  • insgesamt 85 Sitzungen und 172 Vorträge in bis zu 5 Räumen parallel,
        davon 1 Exzellenz-Vortrag 
        davon 1 Gesundheitspolitisches Symposium
        davon 
    3 englischsprachige Seminare
  • 102 Referentinnen und Referenten
  • digitale Posterausstellung | Hier geht es zum Abstractband des Schmerz-und Palliativtages 2024

Eckpunkte des Schmerz- und Palliativtages 2024 - ONLINE


Digital. Interaktiv. Live.
Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2024
findet online statt

 

Kongressschwerpunkt Rückenschmerz

In der Basisversorgung sind Rückenschmerzen der erste Beratungsanlass. Die Indikation belastet sowohl Betroffene als auch die Volkswirtschaft. „Unser Kongress soll in hohem Maße zum Transfer neuer Erkenntnisse und wissenschaftlicher Daten beitragen und damit die Versorgung von Rückenschmerzen entscheidend verbessern“, erklärt Dr. Johannes Horlemann, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) und gleichzeitig Kongresspräsident, die Wahl des Kongressschwerpunkts. In seinem Grußwort verweist er auf die Komplexität des Symptoms „Rückenschmerz“ und hinterfragt den Sinn der hohen Anzahl chirurgischer Interventionen. „Wir sollten uns gemeinsam die vorhandene Evidenz anschauen und überlegen, interdisziplinär und multimodal das Problem chronischer Rückenschmerzen anders zu lösen als bisher“.


Exzellenzvortrag 2024

„Geschlechtersensible Schmerzmedizin –
Neue Chancen?“

 

Der Kongress startet am Dienstag, 12. März 2024 um 17:15 Uhr mit einem Exzellenzvortrag von Prof. Dr. med. Dr. rer. nat Bettina Pfleiderer, Department of Clinical Radiology, Research Group, Cognition and Gender‘ an der Universität Münster zum Thema „Geschlechtersensible Schmerzmedizin – Neue Chancen?“.

Aus einer Vielzahl von parallel angebotenen Symposien, Seminaren und Curricula können die Kongressteilnehmer ihr individuelles Programm auswählen.


DGS kooperiert mit anderen Fachgesellschaften


Da beinahe jeder Arzt und jede Ärztin im Praxisalltag regelmäßig mit dem Symptom Schmerz und auch mit chronischen Schmerzen konfrontiert ist, ist es der DGS ein großes Anliegen, das schmerzmedizinische Wissen sowie Kompetenzen in Diagnostik und Therapie in die Breite zu tragen. Dafür intensiviert die DGS die Zusammenarbeit mit anderen Fachgesellschaften und weitet das Netzwerk kontinuierlich aus. Zu den Partnern gehören die Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM), die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), die Deutsche Gesellschaft für Osteopathische Medizin (DGOM) und die Deutsche Gesellschaft für Neuromodulation (DGNM). Gemeinsam mit diesen Partnern gestaltet die DGS spezifische Fortbildungen und Symposien – auch auf dem Deutschen Schmerz- und Palliativtag 2024.

Deutscher Schmerz- und Palliativtag 2024 – ONLINE


Individualisierung statt Standardisierung 
Schwerpunkt Rückenschmerz: gestern – heute – morgen

Termin: 12. bis 16. März 2024
 

Ort: Der Kongress findet online statt.

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.


Kongresspräsidenten

 

Dr. med. Dipl. Lic. Psych. Johannes Horlemann
Präsident 
Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.

Dr. med. Heinrich Binsfeld
Vizepräsident
Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.

bis zu
24 CME-Punkte

CME-Zertifizierung


Das gesamte Wissenschafts- und Fortbildungsprogramm wurde von der Ärztekammer Berlin mit insgesamt 24 CME-Punkten zertifiziert.
Pro Tag werden Ihnen folgende CME-Punkte bescheinigt:

  • Di, 12.03.2024 – 3 CME-Punkte
  • Mi, 13.03.2024 – 6 CME-Punkte
  • Do, 14.03.2024 – 6 CME-Punkte
  • Fr,  15.03.2024 – 6 CME-Punkte
  • Sa, 16.03.2024 – 3 CME-Punkte

Weitere Kongress-Highlights z.B.
 

  • Basis- und Spezialkurse zu „Untersuchungstechniken des Rückens“
  • Verschiedene DGS-Curricula unter dem Dachkonzept „Volkserkrankungen als schmerzmedizinische Herausforderung“
  • Gemeinsame Symposien mit den vier Fachgesellschaften
  • Gesundheitspolitisches Symposium „Schmerzmedizinische Versorgung in Gefahr!“
  • Tag des Fachpersonals 

Darüber hinaus werden Schmerzerkrankungen wie Migräne, Osteoporose, onkologische Erkrankungen und psychische Komplikationen wie Depressionen oder Sucht thematisiert. Traditionell rundet die Verleihung des „Deutschen Schmerzpreises“ den Deutschen Schmerz- und Palliativtag ab. Die Anmeldung erfolgt hier

Wissenschaftliches Programm – im Livestream und Video-on-Demand


Gemeinsam mit Ihnen wollen wir das breite Spektrum alltagsnaher, bedürfnisorientierter und patientengerechter Versorgungskonzepte diskutieren, etablierte Strategien einer rationalen Nutzenbewertung unterziehen und neue Entwicklungen thematisieren. 

Der Deutsche Schmerz- und Palliativtag 2024 - ONLINE bietet die ideale Gelegenheit zum professionellen Austausch für Ärzte, Wissenschaftler, Therapeuten und alle, die auf dem Gebiet der Schmerzmedizin tätig sind.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet wieder ein hochkarätiges und vielfältiges wissenschaftliches Programm. Die Veranstaltungen werden online im Livestream und später - nach Zustimmung der Referierenden - als Video-on-Demand-Angebot bis zum 31. Mai 2024 zur Verfügung gestellt.

Einmal buchen – alles besuchen!


Ihre Anmeldung ist jederzeit online möglich. Mit einer Registrierung können Sie die Vorträge an allen fünf Kongresstagen besuchen und auch im Nachgang die Vorträge On-Demand ansehen, die Sie verpasst haben oder nochmals erleben wollen. (Rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie dann die Zugangsdaten zum Online-Kongress.) 
DGS-Mitglieder buchen natürlich zum Vorteilspreis!

MEHR ERFAHREN

 


Virtuelle Poster-Plattform mit Schwerpunkt „Versorgung trifft Versorgungsforschung“ 
anlässlich des Deutschen Schmerz- und Palliativtags 2024.

Eine Einreichung von Poster-Abstracts war bis zum 07.02.2024 möglich.

Die virtuelle Posterplattform ist Bestandteil des Kongressprogramms mit dem Ziel, Forschern und Wissenschaftlern und praktische Versorger zu vernetzen und gegenseitig nicht nur Wissen und wissenschaftliche Daten (im Sinne der externen Evidenz) auszutauschen, sondern auch Anwendungserfahrungen als Korrelat der gelebten internen Evidenz.


DGS-Curricula am Deutschen Schmerz-und Palliativtag 2024 ONLINE

DGS-Curriculum

Schmerz und Depression

Teil 1


DGS-Curriculum

Invasive Therapieverfahren​​​​​​​

DGS-Curriculum

Kopfschmerz​​​​​​​


Teil 1



WERDEN SIE MITGLIED IN EINER STARKEN GEMEINSCHAFT


Zusammen erreichen wir mehr für eine bessere Versorgung von Patienten mit chronischen Schmerzen!

Erfahren Sie jetzt mehr über die Vorteile der DGS-Mitgliedschaft

 

Wussten Sie schon?

Medizin- und Psychologiestudierende können eine kostenfreie Mitgliedschaft beantragen.

>>> Jetzt mehr erfahren

>>> Antrag auf Mitgliedschaft