Regionale Schmerzzentren DGS - Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.

Regionale Schmerzzentren DGS

Regionales Schmerzzentrum DGS Stade

Dr. Hans-Bernd Sittig

Harsefelder Str. 6

21680 Stade

Tel. 04141-797 990

Fax 04141-797 5929

E-Mail info@schmerzpraxis-stade.de

Facharzt

Anästhesiologie

Schwerpunkte

Nervenschmerzen, Schmerzen im Bewegungsapparat, CRPS, Kopfschmerzen, Tumorschmerzen

muskuloskelettals Schmerzen, durchblutungsbedingte Schmerzen, Phantomschmerzen, Palliativmedizin

Zusatzbezeichnung

Notfallmedizin

Wir über uns

Wir arbeiten interdisziplinär und multimodal.

Zu unsem Team gehören Verhaltenstherapeuten, Psychologen, Neurologen, Orthopäden, Physiotherapeuten, Ernährungsberater und Atemtherapeuten.

1 x monatlich bieten wir eine interdisziplinäre Schmerzkonferenz an.

Unser Schmerzzentrum ist verkehrsgünstig in 500 Metern zum Bahnhof Stade gelegen und gut zu erreichen.

 

Mithilfe der regionalen Schmerzzentren soll die Versorgung von Schmerzpatienten verbessert werden. Aktuell gibt es deutschlandweit über 140 Zentren – alle werden von qualifizierten Schmerzmedizinern geleitet. Im Rahmen sogenannter Schmerzkonferenzen werden hier regelmäßig einzelne Patientenfälle diskutiert und über die jeweils individuell erforderliche multimodale Herangehensweise abgestimmt. Alle an der Behandlung beteiligten Berufsgruppen können teilnehmen: Fachärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Pflegende u. v. a. Das Ziel: Schmerzerkrankungen unter Berücksichtigung der leitliniengerechten Standards frühzeitig diagnostizieren und erfolgreich behandeln. Um die hohen Qualitätsstandards einzuhalten, müssen sich die Zentren jährlich von der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) neu zertifizieren lassen.