Regionale Schmerzzentren DGS - Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.

Regionale Schmerzzentren DGS

Regionales Schmerzzentrum DGS Koblenz

Dr. med. Bernhard Kügelgen

Neversstr. 7-11

56068

Tel. 0261-303300

Fax 0261-3033033

E-Mail info@tz-mvz-koblenz.de

Facharzt

Neurologie

Physik./Reha Medizin

Psychatrie

Schwerpunkte

Chronische Schmerzerkrankungen

Posttraumatische Erkrankungen

Neurologische Erkrankungen

Zusatzbezeichnung

Spezielle Schmerztherapie

Geriatrie

Manuelle Medizin/Chirotherapie

Wir über uns

Das MVZ Koblenz bietet ein multimodal ausgerichtetes Behandlungsangebot für Patienten mit chronischen Schmerzerkrankungen. In 5 Praxen arbeitet ein Team aus Ärzten, Psychologen, Neuropsychologen, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten in engem Austausch zusammen.

Die Praxen im MVZ Koblenz:

• Ärzte-Praxis (Neurologie, Psychiatrie, Physikalische & Rehabilitative Medizin, Spezielle Schmerztherapie, Manualmedizin, Geriatrie, Verkehrsmedizinische Qualifikation)

• Praxis für Psychologische Psychotherapie (Verhaltenstherapie)

• Physiotherapie-Praxis

• Ergotherapie-Praxis

• Logopädie-Praxis Bei der Behandlung legen wir insbesondere Wert darauf, die Eigenkompetenz des Patienten zu fördern und einen ganzheitlichen Behandlungsansatz unter Berücksichtigung der individuellen Gegebenheiten des Patienten zu entwickeln. Ziel der Behandlung ist der Wiedergewinn von Teilhabe. Hierzu gehört auch der Erhalt bzw. der Wiedergewinn der Fahrtauglichkeit.

Bei der Therapie chronischer Schmerzen folgen wir streng den Leitlinien, insbesondere der S3- Leitlinie LONTS, der Nationale Versorgungsleitlinie nicht-spezifischer Kreuzschmerz sowie den Vorgaben der Deutschen Migräne und Kopfschmerzgesellschaft.

Zum Einsatz kommt hierbei die Spezielle Schmerztherapie nach dem konservativen Verfahren, also nicht-invasiv und nicht-medikamentös.

So wirksam Schmerzmittel bei akuten Schmerz auch sind – bei chronischen Schmerzen sind diese nicht zielführend. Patienten mit einer Opioid Abhängigkeit empfehlen wir einen Entzug, der von unseren Experten fachmännisch begleitet wird.

Zu den Behandlungsschwerpunkten gehören:

• Rückenschmerzen

• Kopfschmerzen

• neuropathische Schmerzen

• CRPS (Morbus Sudeck)

• Schleudertrauma

Das MVZ Koblenz steht in enger Kooperation mit dem Therapie-Zentrum Koblenz. Ist in komplexen Krankheitsfällen die Indikation für eine Rehabilitation gegeben, so ermöglicht die Einrichtung eine teilstationärer Rehabilitation (inklusive medizinischer Trainingstherapie und arbeitsplatzspezifischem Training).

Praxis

Therapie-Zentrum Koblenz & MVZ Koblenz

https://www.tz-mvz-koblenz.de/

 

Mithilfe der regionalen Schmerzzentren soll die Versorgung von Schmerzpatienten verbessert werden. Aktuell gibt es deutschlandweit über 140 Zentren – alle werden von qualifizierten Schmerzmedizinern geleitet. Im Rahmen sogenannter Schmerzkonferenzen werden hier regelmäßig einzelne Patientenfälle diskutiert und über die jeweils individuell erforderliche multimodale Herangehensweise abgestimmt. Alle an der Behandlung beteiligten Berufsgruppen können teilnehmen: Fachärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Pflegende u. v. a. Das Ziel: Schmerzerkrankungen unter Berücksichtigung der leitliniengerechten Standards frühzeitig diagnostizieren und erfolgreich behandeln. Um die hohen Qualitätsstandards einzuhalten, müssen sich die Zentren jährlich von der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) neu zertifizieren lassen.