Regionale Schmerzzentren DGS - Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.

Regionale Schmerzzentren DGS

Regionales Schmerzzentrum DGS Bad Säckingen

Dr. med. Paul Wagner

Schaubingerstraße 5

79713 Bad-Säckingen

Tel. 07761/9 168 268

Fax 07761/9 168 267

E-Mail kontakt@schmerztherapie-hochrhein.de

Facharzt

Schwerpunkte

Behandlungen von Kopfschmerzen

Migräne

Neuralgien und andere SchmerzerkrankungenWirbelsäulenschmerzen

Zusatzbezeichnung

Wir über uns

Wir verwenden neben den etablierten Standard Methoden der Schmerztherapie auch Verfahren wie Kryoneurolysen, Radiofrequenzstimulationen sowie Port- und Pumpenimplantationen.
Darüber hinaus kommen Verfahren wie Osteopathie, Akupunktur, Prolotherapie in einem funktionellen Konzept zur Anwendung.
Die stationäre Behandlung ist möglich, auch zur Entgiftung von Opiaten und Analgetika.

 

Mithilfe der regionalen Schmerzzentren soll die Versorgung von Schmerzpatienten verbessert werden. Aktuell gibt es deutschlandweit über 140 Zentren – alle werden von qualifizierten Schmerzmedizinern geleitet. Im Rahmen sogenannter Schmerzkonferenzen werden hier regelmäßig einzelne Patientenfälle diskutiert und über die jeweils individuell erforderliche multimodale Herangehensweise abgestimmt. Alle an der Behandlung beteiligten Berufsgruppen können teilnehmen: Fachärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Pflegende u. v. a. Das Ziel: Schmerzerkrankungen unter Berücksichtigung der leitliniengerechten Standards frühzeitig diagnostizieren und erfolgreich behandeln. Um die hohen Qualitätsstandards einzuhalten, müssen sich die Zentren jährlich von der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) neu zertifizieren lassen.