Hilfsaktion auf dem Deutschen Schmerz- und Palliativtag 2022 – ONLINE: DGS sammelt Spenden in Höhe von 20.000 Euro

Berlin, 04. Mai 2022. In einem Spendenaufruf auf dem Deutschen Schmerz- und Palliativtag 2022 - ONLINE hatte die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) gemeinsam mit der Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen e.V.“ um Geldspenden für die medizinische Versorgung traumatisierter Schmerzpatienten in und aus der Ukraine gebeten. Insgesamt 20.000 Euro sind bei der Online-Aktion zusammengekommen. Das begleitende Kongress-Symposium informierte über die Folgen des Krieges und ist auf der DGS-Homepage online abrufbar.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Referenten, Teilnehmern und Sponsoren des Schmerz- und Palliativtags, die für Menschen in und aus der Ukraine gespendet haben. Mit den Spenden in Höhe von 20.000 Euro wollen wir einen Beitrag leisten, um das Leid von Verletzten und Vertriebenen des Krieges zu lindern“, sagt DGS-Präsident Dr. med. Johannes Horlemann. ...

Pressemitteilung als PDF
 

Sie können über die Mediathek die Aufzeichnung des Symposiums abrufen »