Archivierte Pressemitteilungen

Berlin, 20. Januar 2021. Bei der Jahresauftakt-Pressekonferenz gab die DGS einen ersten Einblick in Themen des Deutschen Schmerz- und Palliativtages, ...

Weiterlesen

Berlin, 20. Januar 2021. Die DGS unterstützt die Erhebung von Behandlungsdaten im Rahmen des PraxisRegisters Schmerz und deren Nutzung für die Versorgungsforschung. Neben der Dokumentation von Befunden wurde ...

Weiterlesen

Berlin, 20. Januar 2021. Das Hauptanliegen der DGS ist es, die Versorgung von Schmerzpatienten zu verbessern. Daher lautet das Motto der Fachgesellschaft in diesem Jahr „Sichere Versorgung – Versorgung sichern“...

Weiterlesen

Berlin, 07. Januar 2021. Der Deutsche Schmerz- und Palliativtag 2021, der deutschlandweit größte digitale Fachkongress der Schmerzmedizin, findet vom 09. bis 13. März 2021 als virtuelle Veranstaltung statt. ...

Weiterlesen

Berlin, 24. November 2020. Mit dem virtuellen Innovationsforum Anfang November hat die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) in diesem Jahr den zweiten Online-Kongress erfolgreich absolviert. Mehr als 300 Ärzte waren dabei,...

Weiterlesen

Berlin, 13. Oktober 2020. Nach dem großen Erfolg des ersten virtuellen Deutschen Schmerz- und Palliativtages im Juli 2020 bietet die DGS interessierten Ärzten die zweite große Fortbildungsveranstaltung in diesem Jahr ebenfalls online an.

Das Innovationsforum Schmerzmedizin der DGS findet am 06. und 07. November 2020 statt. ...

Weiterlesen

Berlin, 26. August 2020. Schwerpunktthema des Deutschen Schmerz- und Palliativtages, der in diesem Jahr virtuell stattfand, war die schmerzmedizinische Versorgung älterer Menschen. In einem gemeinsamen Rückblick fordern die Präsidenten der kooperierenden Fachgesellschaften, Dr. Johannes Horlemann (DGS) und Prof. Dr. Hans Jürgen Heppner (DGG) den Ausbau der ...

Weiterlesen

Berlin, 30. Juli 2020. „Wir müssen mehr Ärzte davon begeistern, sich in der Schmerzmedizin zu engagieren.“ Das sagte Dr. Johannes Horlemann, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) und Kongresspräsident des Deutschen Schmerz- und Palliativtages zum Abschluss des virtuellen Kongresses. „Nur mit mehr schmerzmedizinisch ausgebildeten Ärzten können wir der aktuellen Unterversorgung begegnen, ...

Weiterlesen

Berlin, 29. Juli 2020. „Eine Opioid-Therapie im Alter ist nicht nur möglich, sondern sehr oft nötig“, sagt der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS), Dr. Johannes Horlemann. Die schmerzmedizinische Versorgung älterer Menschen war in diesem Jahr Schwerpunkt des Deutschen Schmerz- und Palliativtages, der erstmals komplett online stattgefunden hat. Die DGS macht sich seit langem für einen adäquaten Umgang mit Opioiden bei ...

Weiterlesen

Berlin, 28. Juli 2020. „Sowohl die medikamentöse Untertherapie als auch eine Übertherapie führen zu Problemen bei älteren Patienten“, sagte Prof. Dr. Martin Wehling, Direktor des Instituts für Klinische Pharmakologie an der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg, bei einem Symposium im Rahmen des Deutschen Schmerz- und Palliativtages, der in diesem Jahr erstmalig online stattfand. Um damit verbundene Risiken zu vermeiden, sollten Ärzte die sogenannte FORTA...

Weiterlesen

Berlin, 24. Juli 2020. In Deutschland werden zunehmend Cannabinoide für medizinische Zwecke eingesetzt, besonders in der Schmerztherapie. Experten der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) mahnten beim virtuellen Deutschen Schmerz- und Palliativtag 2020 einen rationalen Umgang mit den entsprechenden Präparaten an. Denn Hintergründe der seit langem bekannten ...

Weiterlesen

Berlin, 24. Juli 2020. In die medikamentöse Behandlung von Patienten mit Migräne ist in den vergangenen Jahren Bewegung gekommen: Die CGRP (Calcitonin Gene-Related Peptide)-Antikörper zur Migräneprophylaxe haben die Behandlungsoptionen ...

Weiterlesen

Berlin, 23. Juli 2020. Ein neu entwickelter Algorithmus zur Analyse von Daten aus dem PraxisRegister Schmerz kann offenbar dazu beitragen, seltene Erkrankungen, wie z. B. Morbus Fabry, zu erkennen. Neue Daten dazu ...

Weiterlesen

Berlin, 23. Juli 2020. Beim Deutschen Schmerz- und Palliativtag 2020, der in diesem Jahr erstmalig virtuell stattfindet, begrüßten Palliativmediziner die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom Februar dieses Jahres, die Strafbarkeit des ärztlich assistierten Suizids aufzuheben. Gleichzeitig wiesen sie ...

Weiterlesen

Berlin, 22. Juli 2020. „Zwei Aspekte sind entscheidend, um bei älteren Menschen eine gute Schmerztherapie zu ermöglichen: Eine hochdifferenzierte Schmerzdiagnostik und die Einsicht, dass der ältere Patient ...

Weiterlesen

Berlin, 21. Juli 2020. Heute beginnt der Deutsche Schmerz- und Palliativtag, der in diesem Jahr erstmalig online stattfindet. Schwerpunktthema ist die schmerzmedizinische Versorgung älterer Menschen. Neben zahlreichen Symposien und Seminaren zu diesem Thema lernen Teilnehmer in einem vierteiligen Curriculum „Schmerz und Alter“ den Umgang mit ...

Weiterlesen

Berlin, 22. Juni 2020. Der Deutsche Schmerz- und Palliativtag findet vom 21. bis 25. Juli 2020 online statt. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. führt ihren Kongress erstmalig virtuell durch. Das wissenschaftliche Programm ist unter www.dgschmerzmedizin.de/kongresse/deutscher-schmerz-und-palliativtag/programm verfügbar. Schwerpunktthema des Online-Kongresses ist – wie ursprünglich für den Präsenzkongress geplant – die schmerzmedizinische Versorgung älterer Menschen. Den Auftakt ...

Weiterlesen

Berlin, 10. Juni 2020. In ihrem aktuellen Positionspapier fordern die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) und die Deutsche Schmerzliga e.V. (DSL) die Anerkennung von Nicht-Psychologen in der Psychoonkologie. Denn die psychoonkologische Betreuung von Patienten gehe über ...

Weiterlesen

Berlin, 19. Mai 2020. In Anlehnung an die Empfehlungen des Nationalen Ethikrates hat die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) eine S1-Leitlinie zur palliativmedizinischen Versorgung von COVID-19-Patienten entwickelt. Kernthese der Handlungsempfehlung für Ärzte und Pflegende ist, dass eine Entscheidung für oder gegen intensivmedizinische Maßnahmen nicht aufgrund ...

Weiterlesen

Berlin, 14. Mai 2020. Der Deutsche Schmerz- und Palliativtag findet vom 21. bis 25. Juli 2020 online statt. Die Entscheidung für einen virtuellen Kongress anstelle einer Präsenzveranstaltung hat der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) heute getroffen. Grund dafür sind die anhaltende COVID-19-Pandemie sowie die...

Weiterlesen

Berlin, 06. Mai 2020. In Zeiten der COVID-19-Pandemie haben Schmerzmediziner Fragen zum optimalen Umgang mit ihren Patienten, zur medikamentösen Therapie oder zum Einsatz begleitender Therapiemaßnahmen. Um diesem Informationsbedarf zu begegnen, bietet ...

Weiterlesen

Berlin, 22. April 2020. Schwerpunktthema des diesjährigen Deutschen Schmerz- und Palliativtages, der auf Juli verschoben wurde, ist die schmerzmedizinische Versorgung älterer Menschen. Diese Patienten, die häufig multimorbide sind und verschiedene Medikamente einnehmen, stellen Ärzte vor besondere Herausforderungen. Hinzu kommen, ...

Weiterlesen

Berlin, 24. März 2020. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) und ihre Mitglieder halten auch in Zeiten der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus die Versorgung ...

Weiterlesen

Berlin, 12. März 2020. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Verbreitung des Coronavirus muss der Deutsche Schmerz- und Palliativtag 2020 verschoben werden. Der neue Termin für den Versorgerkongress ist der 23. bis 25. Juli 2020. Tagungsort wird – wie geplant – das CCL in Leipzig sein.

Weiterlesen

Berlin, 09. März 2020. In Deutschland fehlen laut Hochrechnungen der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) mehr als 8.000 qualifizierte Schmerzmediziner, um allein die 3,4 Millionen ...

Weiterlesen

Berlin, 13. Februar 2020. Aktuelle Auswertungen aus dem PraxisRegister Schmerz zeigen, dass drei Viertel der Patienten mit chronischen Schmerzen unzumutbare Entfernungen in Kauf nehmen, um einen Arzt oder Therapeuten zu erreichen. Als unzumutbar gelten laut ...

Weiterlesen

Berlin, 15. Januar 2020. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e. V. (DGS), die führende Fachgesellschaft zur schmerzmedizinischen Versorgung in Deutschland, hat ihre politischen Forderungen zu einer Verbesserung der Versorgung von Schmerzpatienten erneuert. ...

Weiterlesen

Berlin, 10. Dezember 2019. In „Speed“-Vorträgen präsentierten die Autoren von vier DGS-PraxisLeitlinien beim diesjährigen Innovationsforum Schmerzmedizin der DGS in Berlin wichtige Eckpunkte der Leitlinien zu opioidinduzierter Obstipation, Fibromyalgie-Syndrom, epiduraler Rückenmarksstimulation und Tumorschmerz. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) hat ...

Weiterlesen

Berlin, 03. Dezember 2019. Anlässlich des Innovationsforums Schmerzmedizin Mitte November in Berlin hat die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) ein Thesenpapier zum Umgang mit opioidinduzierter Obstipation (OIC) herausgegeben. Die darin enthaltenen zehn Thesen beruhen auf ...

Weiterlesen

Berlin, 29. November 2019. Im kommenden Jahr findet der Deutsche Schmerz- und Palliativtag erstmalig in Leipzig statt. Bisher war der Kongress-Standort traditionell Frankfurt a.M. Aufgrund von Umbauarbeiten in der Messe Frankfurt kann aber ...

Weiterlesen

Berlin, 22.11.2019. Mit dem Ziel, die Versorgung von Schmerzpatienten in Deutschland zu verbessern, verleihen die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) und die Deutsche Schmerzliga e.V. (DSL) auch im kommenden Jahr den DEUTSCHEN SCHMERZPREIS ...

 

Weiterlesen

Berlin, 11. November 2019. Mit aktuell mehr als 250.000 erfassten Behandlungsfällen und rund 1 Millionen Dokumentationen bietet das PraxisRegister Schmerz den umfangreichsten Überblick über die Versorgung von Schmerzpatienten in Deutschland. Und das Register wächst stetig weiter. Täglich werden 160 bis 250 Fälle neu dokumentiert und evaluiert. ...

Weiterlesen

Berlin, 01. Oktober 2019. Ab heute, 1. Oktober 2019, können für das neue Disease-Management-Programm (DMP) chronischer Rückenschmerz entsprechende Verträge in den Regionen geschlossen werden. Patienten mit länger als zwölf Wochen andauernden Kreuzschmerzen mit ...

Weiterlesen

Berlin, 05. September 2019 – Der aktuell im Deutschen Ärzteblatt veröffentlichte Epidemiologische Suchtsurvey 2018 des Instituts für Therapieforschung in München gibt Auskunft über ...

Weiterlesen

Berlin, 30. Juli 2019. Chronische Schmerzen sind ein Problem, welches alle Altersgruppen betrifft. Rücken-­ und Kopfschmerzen sind so präsent, dass jeder irgendwie davon weiß, selbst betroffen ist oder aber Betroffene kennt. Besonders schwierig wird es, wenn ...

Weiterlesen

Berlin, 18. Juli 2019. Die 2018 ins Leben gerufene CME-zertifizierte Fortbildungsreihe „DGS-Regionalkonferenzen – Schmerzmedizin UP-TODATE“ erfreut sich größter Beliebtheit bei Ärzten aller Fachrichtungen aus ganz Deutschland. Auch in diesem Jahr bietet die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) wieder die Möglichkeit zum Wissensaustausch auf Augenhöhe....

Weiterlesen

Zwei Jahre nach der Legalisierung von Cannabinoiden als Therapieoption bei Patienten mit schwergradiger Symptomlast reiben wir uns die Augen: Zwar ist die Zahl der Verordnungen aller Cannabinoide, sowohl der Fertigarzneimittel

Weiterlesen

Berlin, 17. April 2019. Chronische Schmerzen sind ein Problem, welches alle Altersgruppen betrifft. Rücken-­ und Kopfschmerzen sind so präsent, dass jeder irgendwie davon weiß, selbst

Weiterlesen

DGS / DSL sammeln für den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“

 

Berlin / Frankfurt, 09. März 2019 – Im engen Schulterschluss verkauften während des 30. Schmerz-­ und Palliativtags Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e. V. (DGS) und der Deutschen Schmerzliga (DSL) eigens vor Ort gebackene Crêpes für den guten Zweck. Der aufgerundete Betrag in Höhe von 1.000 Euro kommt dem Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ zu Gute.

Weiterlesen

Berlin / Frankfurt, 8. März 2019 – In der schmerz- und palliativmedizinischen Versorgung schwerkranker Patienten nehmen Cannabinoide einen zunehmend wichtigen Platz ein. Doch zwei Jahre nach Einführung des Cannabis-­Gesetzes besteht noch häufig Verunsicherung bei der praktischen Anwendung der verschiedenen Cannabinoid-Wirkstoffe. Die teils noch nicht zufriedenstellende Studienevidenz ist einer der Gründe dafür. Orientierung bietet nun die neue DGS-­PraxisLeitlinie zu „Cannabis in der...

Weiterlesen

PD Dr. med. Jens Michael Heyn und PD Dr. med. Benjamin Luchting ausgezeichnet

 

Frankfurt, 08. März 2019 – Für ihre Forschung zum Zusammenhang zwischen chronischen Schmerzen und der adaptiven lmmunantwort sind die beiden Münchner Ärzte PD Dr. med. Jens Michael Heyn und PD Dr. med. Benjamin Luchting mit dem diesjährigen DEUTSCHEN SCHMERZPREIS – Deutscher Förderpreis für Schmerzforschung und Schmerztherapie im Rahmen des 30. Deutschen Schmerz- und Palliativtages in Frankfurt am Main ausgezeichnet...

Weiterlesen

Auszeichnung für Verbesserung der gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen in der Schmerzversorgung

 

Frankfurt, 08. März 2019 – Frau Birgitta Gibson ist mit dem diesjährigen Ehrenpreis des DEUTSCHEN SCHMERZPREIS – Deutscher Förderpreis für Schmerzforschung und Schmerztherapie ausgezeichnet worden. Der Preis wurde am 8. März 2019 im Rahmen des 30. Deutschen Schmerz- und Palliativtags in Frankfurt am Main überreicht. Sie erhält die Auszeichnung für ihr Engagement um die Verbesserung der...

Weiterlesen

Berlin / Frankfurt, 07. März 2019 – Drei Jahrzehnte Engagement in der Schmerzversorgung – auf diesen beeindruckenden Zeitraum blickt die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) beim diesjährigen Schmerz- und Palliativtag in Frankfurt zurück und wirft gleichzeitig einen Blick nach vorne. Abhilfe sollen die DGS-PraxisLeitlinien schaffen – die zugrunde liegende Philosophie wurde in dem zehn Thesen umfassenden DGS-Thesenpapier1 zusammengefasst. Damit wurde gleichzeitig auch das Fundament...

Weiterlesen

Eröffnung des 30. Schmerz- und Palliativtags / Exzellenzsymposium von Prof. Dr. Jan Philipp Reemtsma

 

Berlin / Frankfurt, 07. März 2019 – „Nicht alles, was beweisbar ist, ist wichtig für die Schmerzmedizin. Wir müssen zurückkehren zur ärztlichen Kunst des Fragens, Zuhörens und der Empathie.“ Mit diesen Worten eröffnete der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) Dr. med Johannes Horlemann den 30. Schmerz- und Palliativtag in Frankfurt und erklärte damit auch das...

Weiterlesen

Erste PraxisLeitlinie zur Opioid-induzierten Obstipation

 

Berlin / Frankfurt, 07. März 2019 – Obwohl die Opioid­induzierte Obstipation (OIC) eine altbekannte und schwerwiegende Nebenwirkung der Schmerztherapie darstellt, wurde sie bislang nur stiefmütterlich behandelt – mit quälenden Folgen für die Betroffenen. „Mit der PraxisLeitlinie OIC können wir bestehende Wissenslücken füllen und vielen Patienten besser helfen“, erklärte DGS-­Präsident Dr. med. Johannes Horlemann anlässlich einer...

Weiterlesen

Berlin / Frankfurt, 07. März 2019 – Eine gelungene Arzt-Patienten-Kommunikation verbessert den Therapieerfolg – davon ist Diplom­Psychologe Hans-Günter Nobis überzeugt. Doch dies sei eine „nicht ganz einfache Sache“, wie der Diplom-Psychologe Hans-Günter Nobis bei einem Lunchsymposium im Rahmen des 30. Schmerz-­ und Palliativtags betonte. Schon eine unbewusst hochgezogene Augenbraue des Arztes könne das Arzt-­Patienten-­Verhältnis stören und den Therapieerfolg gefährden. Wichtig sei vor alle,...

Weiterlesen

Deutscher Schmerz-­ und Palliativtag bot wiedermal ein vielfältiges Programm

 

Berlin / Frankfurt, 07 bis 09. März 2019 – Welche seltenen Komplikationen können bei Palliativpatienten auftreten und wie können Ärzte ihre Patienten am Lebensende würdevoll begleiten? Kann hinter chronischen Schmerzen eine seltene Erkrankung wie Morbus Fabry stecken? Und wie erkennen Ärzte Gewalt in sozialen Bindungen? Diesem Fragenkomplex widmete sich unter anderem der 30. Deutsche Schmerz- und Palliativtag und...

Weiterlesen

Berlin/Frankfurt, 25. Februar 2019 – Top-­Experten beleuchten beim 30. Schmerzund Palliativtag alle Facetten der Schmerzerkrankungen und stellen neueste Entwicklungen in der Prävention, Diagnostik und Behandlung von Patienten mit chronischen Schmerzen vor. Erstmals wird es auch einen „Thementag Kopfschmerz“ geben. Für die Ausgestaltung des Programms konnte die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) die Deutsche Migräne-­ und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG) als kompetenten...

Weiterlesen

Berlin/Frankfurt, 19. Februar 2019 – Vom 7. bis 9. März 2019 treffen sich in Frankfurt anlässlich des 30. Deutschen Schmerz-­ und Palliativtags die wichtigsten Meinungsbildner und an der Schmerzmedizin interessierte Therapeuten. Das Motto „Individualisierung statt Standardisierung“ ist thematisch durch ein Thesenpapier der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) vorbereitet worden, das zur aktuellen evidenzbasierten Therapie und den Leitlinien Stellung nimmt. Anlässlich des...

Weiterlesen

Berlin, 20. November 2018. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) begrüßt mit großer Freude, dass in einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Abnahme des Endberichts „Gutachten zur Weiterentwicklung der Bedarfsplanung i.S.d. §§ 99FF SGB5V zur Sicherung der vertragsärztlichen Versorgung“ vom 20. September2018 erstmals eine eigenständige fachärztliche Versorgung von Schmerzzuständen in die Bedarfsplanung eingeführt wird.

Weiterlesen

Berlin, 15. Oktober 2018. Jedes Jahr erkranken in Deutschland eine Million Patienten an einer Post-Zoster-Neuralgie. Mithilfe einer Impfung gegen Herpes Zoster bleibt vielen Menschen zukünftig diese schmerzhafte Folge der Virus-Erkrankung erspart. Schmerzlinderung für Migräne-Patienten verspricht zudem die präventive Gabe eines neuentwickelten CGRP-Antikörpers. „Die aktuellen Entwicklungen bedeuten einen riesigen Fortschritt bei der Versorgung unserer Patienten und sollten schnellstmöglich...

Weiterlesen

Berlin, 27.08.2018. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.(DGS) verleiht seit 1986 zusammen mit der Deutschen Schmerzliga e.V.(DSL) jährlich den DEUTSCHEN SCHMERZPREIS – Deutscher Förderpreis für Schmerzforschung und Schmerztherapie. Mit ihm werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich durch wissenschaftliche Arbeiten über Diagnostik und Therapie akuter und chronischer Schmerzzustände verdient gemacht oder die durch ihre Arbeit oder ihr öffentliches Wirken entscheidend zum...

Weiterlesen

Berlin, 08. August 2018. Trotz aller Bemühungen in den vergangenen Jahren ist die Versorgungssituation der über 23 Millionen Schmerzpatienten in Deutschland nach wie vor unzureichend. Auf dem Deutschen Schmerz- und Palliativtag 2018 in Frankfurt hat der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) im Rahmen der „Agenda2020 plus“ daher zukunftsweisende Aktivitäten beschlossen. Als eine zentrale Maßnahme bietet die DGS erstmalig für alle interessierte Ärzte eine bundesweite...

Weiterlesen

Berlin / Frankfurt, 13. März 2018. Trotz aller Erfolge in den letzten Jahren – die Versorgung von Schmerzpatienten ist in Deutschland immer noch nicht ausreichend. Verbesserungen können nur eintreten, wenn die Fachgesellschaften an einem Strang ziehen und ihre Kräfte bündeln. Erstmalig trafen sich am 10. März 2018 im …...

Weiterlesen

PD Dr. med. habil. Volker Busch rät Patienten, den Schmerz „erst einmal mitzunehmen“

 

Berlin / Frankfurt, 10.03.2018 – Einen nachdenklichen, aber unterhaltsamen Perspektivwechsel in der Behandlung chronischer Schmerzpatienten bot das Exzellenz-Symposium im Rahmen des deutschen Schmerz- und Palliativtages. Unter dem Titel „Gekommen um zu bleiben – Chronische Schmerzen meistern zwischen Akzeptanz und neuer Hoffnung“ gab PD Dr. med. habil. Volker Busch, Leiter der wissenschaftlichen...

Weiterlesen

Berlin / Frankfurt, 9. März 2018 – Für sein herausragendes Engagement für die Sache der Schmerzmedizin ist Dr. med. Gerhard H. H. Müller-Schwefe mit dem DEUTSCHEN SCHMERZPREIS – Deutscher Förderpreis für Schmerzforschung und Schmerztherapie ausgezeichnet worden. Der Preiswurde am 9. März im Rahmen des Deutschen Schmerz- und Palliativtages2018 in Frankfurt am Main überreicht. Wissenschaftlicher Träger des Preises ist die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS) e.V., der Preis wird...

Weiterlesen

Vorstellung aktueller Umfrageergebnisse und neuer DGS PraxisLeitlinie

 

Berlin / Frankfurt, 9. März 2018 – Das Jahr 2017 stand in den Medien stark unter dem Eindruck des neuen Gesetzes zur Verordnung von Cannabinoiden. Erwartungsgemäß hat das im März letzten Jahres in Kraft getretene Cannabisgesetz zu einem sprunghaften Anstieg der Anträge auf Kostenübernahme für cannabis-basierte Therapien durch die gesetzlichen Krankenversicherungen geführt. Das bestätigen jetzt auch aktuelle Daten aus einer...

Weiterlesen

Multimodal und monoklonal: Prophylaxe von Migräne-Schmerzen hat für Betroffene großen Stellenwert - Perspektive(n) für eine neue, spezifische Therapie

 

Berlin / Frankfurt, 09.03.2018 – Wieder zuversichtlich planen und handeln können dank seltenerer Migräne-Attacken, das ist ein wesentliches Therapieziel bei chronischer Migräne. Zur Prophylaxe kommen seit Jahrzehnten multimodale Behandlungskonzepte bestehend aus Verhaltenstherapie und Medikamenten zum Einsatz. Einen neuen Therapieansatz bieten...

Weiterlesen

Berlin / Frankfurt, 08. März 2018. Mehr individualisierte, nicht nur evidenzbasierte Therapie für Schmerzpatienten wünscht sich Prof. Dr. Rita Süssmuth. So das Fazit der Bundestagspräsidentin a.D. und ehemaligen Bundesgesundheitsministerin in ihrer Eröffnungsrede zum 29.Schmerz- und Palliativtag in Frankfurt...…..

Weiterlesen

Im Rahmen des 29. Deutschen Schmerz- und Palliativtages wurde Dr. med. Johannes Horlemann mit großer Mehrheit zum neuen Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) gewählt.

Weiterlesen