Programm - Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.

DGS-Innovationsforum Schmerzmedizin

Programm

Wissenschaftliche Leitung: Dr. med. Johannes Horlemann, Kevelaer


Freitag, 15.11.2019ab 14:00 Uhr wissenschaftliche Beiträge
 ab 20:00 Uhr Abend-Symposium
  
Samstag, 16.11.2019von 08:45 Uhr – 13:15 Uhr wiss. Beiträge

Freitag, 15.11.2019 

13:30 Uhr

Registrierung der Teilnehmer
14:00 UhrWissenschaftliches Programm
14:00 - 14:30UhrDie „alte“ DGS in „neuem“ Licht
Johannes Horlemann, Kevelaer
14:30 - 15:30 Uhr

Erfolgreiches Therapiemanagement mit modernen Schmerztherapeutika
– neue Daten aus der DGS-Versorgungsforschung

Michael A. Überall, Nürnberg

15:30 - 15:45 Uhr

Pause – Besuch der Industrieausstellung

15:45 - 16:45 Uhr

Herpes Zoster – von der Therapie zur Prävention

  • Vorstellung von schweren Erkrankungsfällen der Post-Zoster-Neuralgie
    Johannes Horlemann, Kevelaer
  • Umsetzung der Impfung gegen Herpes Zoster in der Praxis
    Silvia Maurer, Bad Bergzabern
 

16:45 - 17:15 Uhr

1 Jahr Erenumab – was haben wir gelernt?
Axel Heinze, Kiel

17:15 - 17:30 Uhr

Pause – Besuch der Industrieausstellung

17:30 - 18:30 Uhr

DGS-PraxisLeitlinien aktuell
Moderation: Astrid Gendolla, Essen

Speed-Vorträge - jeweils 15 Minuten (inkl.Diskussion):

  1. Opioidinduzierte Obstipation (OIC)
    Michael A. Überall, Nürnberg
  2. Fibromyalgie-Syndrom
    Oliver Emrich, Ludwigshafen
  3. Epidurale Rückenmarksstimulation zur Therapie chronischer Schmerzen
    Thomas Cegla, Wuppertal
  4. Tumorschmerz
    Norbert Schürmann, Moers
 

18:30 - 19:00 Uhr

Rationale Therapie der OIC – geringe Evidenz für konventionelle Laxanzien
Michael A. Überall, Nürnberg

19:00 - 19:45 Uhr

Büffet vor dem Veranstaltungssaal

19:45 - ca. 20:45 Uhr

Abend-Symposium:

Was bedeutet das für die Praxis?
T-Zell-Immunologie und chronische Schmerzen

Jens Michael Heyn, München


Samstag, 16.11.2019 

08:45 - 09:45 Uhr

Wo steht die Versorgung mit Cannabinoiden in Deutschland 2019?
Johannes Horlemann, Kevelaer

09:45 - 10:45 Uhr

Morbus Fabry – ein Chamäleon in der Schmerzmedizin

  • Big-Data im Routinedschungel der Regelversorgung
    – wie Algorithmen bei der Suche nach seltenen Erkrankungenim Alltag helfen können

    Michael A. Überall, Nürnberg
  • Chronisch-neuropathische Schmerzen: Behandelbare Ursachen nicht übersehen!
    Thomas Duning, Münster
 
10:45 - 11:00 UhrPause – Besuch der Industrieausstellung
11:00 - 12:00 Uhr

Migräneprophylaxe in Zeiten monoklonaler Antikörper
Astrid Gendolla, Essen

12:00 - 13:00 Uhr Sind Opioide alle gleich? Real-World-Daten geben Antworten
Michael A. Überall, Nürnberg
Johannes Horlemann, Kevelaer
13.00 - 13:15 UhrAusblick auf den Deutschen Schmerz- und Palliativtag 2020
Johannes Horlemann, Kevelaer und Thomas Cegla, Wuppertal
13:15 UhrEnde der Veranstaltung und Ausgabe der Teilnahmebescheinigungen

(Änderungen im Programmablauf sind beim augenblicklichen Stand der Organisation vorbehalten)

 

Hier finden Sie das Programm zum Ausdrucken


Die Veranstaltung ist mit 10 CME-Fortbildungspunkten zertifiziert, der Kategorie A durch die Landesärztekammer Berlin.

Für die algesiologische Fort- und Weiterbildung nach Richtlinien DGS und für die Qualifikation Schwerpunkt Schmerztherapie DGS und Schwerpunkt Palliativmedizin DGS wird dieses Seminar mit 12 Kreditstunden bewertet.

 


Veranstaltungsort:

Seminaris Campus Hotel Berlin-Dahlem
Takustraße 39, 14195 Berlin, Tel. 030 557797

https://www.seminaris.de/hotels/berlin/seminaris-campushotel-berlin


 

  
  

 Die Teilnahme ist kostenfrei!

Eine Registrierung ist nur online möglich: Hier jetzt anmelden...